Was Feministinnen wirklich über Frauen denken

Auf Telepolis ist ein Artikel erschienen, bei dem sich eine Feministin an andere Frauen wendet (danke an Stapelchips für den Link).

Der Inhalt ist völlig anmaßend, überheblich und bevormundend. Es wäre jeder Frau zu empfehlen, ihn zu lesen, um zu erfahren, was Feministinnen von ihren Geschlechtsgenossinnen halten.

Aus Zeitgründen kann ich nur eine Stelle zitieren:

Feminismus ist nämlich nicht der Kampf von Frauen gegen Männer. Sondern häufig genug der Kampf gegen andere Frauen.

Das sollte der Autorin doch eigentlich zu denken geben. Die meisten Frauen wollen eben nichts mit ihrer Ideologie zu tun haben.

Der Objektivität halber weise ich noch darauf hin, dass dieser Telepolis-Artikel von einer einzigen Feministin stammt. Von ihr auf alle anderen zu schließen, wäre unfair.
Allerdings zeigt die Erfahrung, dass ähnliche Denkweisen bei vielen Feministinnen vorhanden sind, die teilweise noch viel drastischere Worte gegenüber andersdenkenden Frauen finden, so dass eine Distanzierung nicht zu erwarten ist.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Was Feministinnen wirklich über Frauen denken

  1. aliasnimue schreibt:

    Ich hab jetzt nur ungefähr ein Drittel gelesen. Keine Ahnung in welchem Unterschichtenmilieu sich die Dame herumtreibt. Mag sein, dass es so Frauen, die sie da beschimpft wirklich gibt. Ich kenne keine.

    Gefällt mir

    • Sie will allen anderen Frauen ihre Ansichten überstülpen, und beschimpt diejenigen, die anders denken:

      Ihr seid, lasst es mich ganz offen sagen, strohdumm.

      Wie frustriert und verbiestert muss man sein, solche Behauptungen über Frauen zu treffen, die einen anderen Lebensentwurf und Wertevorstellungen haben?

      Ihr habt kein bisschen begriffen, was Feminismus ist.

      Da ist es ja nur gut, dass sie es den dies lesenden Frauen so einfühlsam klar macht.

      Gefällt mir

  2. rotepilleblog schreibt:

    Wieso ist Feminismus dann heute Mainstream?!

    Gefällt mir

    • Ich glaube eigentlich gar nicht, dass er das ist.
      Aber die paar Feministinnen haben eine dermaßen große Klappe, dass sie mit ihrem #Aufgekreische alle vernünftigen Frauen übertönen.
      Und leider sitzen auch einige in einflussreichen Positionen, und drücken schwachsinnige Gesetze durch. Auch die meisten Medien sind feministisch verseucht.

      Trotzdem bin ich davon überzeugt, dass die allermeisten Frauen mit feministischem Gedankengut nichts am Hut haben. Allerdings sind sie diesbezüglich oft uninformiert, unkritsch oder desinteressiert.

      Gefällt mir

  3. only_me schreibt:

    …und weil sie für das Auflösen von geschlechtereinengenden Stereotypen kämpft, ist sie nicht Mutter, sondern Journalistin geworden!

    Take THAT, Patriarchy.

    Gefällt mir

    • only_me schreibt:

      Ansonsten erinnere ich an Sailer’s Law of Female Journalism:

      The most heartfelt articles by female journalists tend to be demands that social values be overturned in order that, Come the Revolution, the journalist herself will be considered hotter-looking

      Gefällt mir

    • Das Patriarchat hat ausgedient.
      Für Zwangsbeglückung ist jetzt nur noch der Feminismus zuständig.

      Und der Feminismus geht sogar noch einen Schritt weiter. Er setzt sich sogar für Frauen wie euch ein, obwohl ihr es selbst nicht wollt und obwohl ihr es wahrscheinlich nicht einmal verdient.

      Gefällt mir

  4. Matze schreibt:

    Die Gesellschaft…. okay, wenn mich nächstes Mal eine Frau bitte irgendwas für sie zu tragen, da werde ich zuerst versuchen sie davon zu überzeugen das sie eine Lüge gelebt hat und in Wirklichkeit genauso stark ist wie jeder Mann…

    Oh Mann, warum machen die sowas? Ist es so unmöglich zu akzeptieren das Frauen und Männer verschieden sind und das es auch Dinge gibt in denen Männer lesitungsfähiger sind?

    Gefällt mir

  5. Miria schreibt:

    Danke für den Disclaimer, dass nicht alle Feministinnen so sind!
    Habe mich dazu auch mal (etwas ausführlicher) geäußert:

    http://nur-miria.blogspot.it/2016/10/frauen-vorschriften-machen-feministisch.html

    Gefällt mir

    • Du hebst dich wohltuend von den meisten Feministinnen ab.

      Ich habe deinen ausführlichen Artikel gelesen, und danke dir, dass du dir die Zeit genommen hast, ihn so detailliert und treffend zu zerlegen.

      Dieser Bevormundungsfeminismus ist ziemlich weit verbreitet. Man gibt vor, sich für Frauen einzusetzen, aber nur soweit wie diese sich nach den eigenen Vorstellungen verhalten.
      Und anderen Frauen vorschreiben zu wollen, worüber sie lachen dürfen, und worüber nicht, ist auch völlig unangemessen.

      Gefällt mir

      • Imion schreibt:

        @anne
        Interessante Antwort auf eine Frau, die möchte, das Frauen von der Polizei besser behandelt werden als Männer und die Männer nur als diener sieht, die ihr gefälligst die Tür aufhalten sollen sowie ihre Jacke über eine Pfütze legen, damit ihre Schuhe nicht schmutzig werden und die denkt, das Männer schon allein deswegen für sie bezahlen sollen, weil sie große Brüsste hat. Und letztenendes, die ihre Abneigung gegen männer offen zeigt, indem sie sie für Sex bezahlen lässt und das dann auch noch Arbeit nennt.

        Gefällt mir

  6. Pingback: Sammlung und Weltraumaffen 23.10.2016 | stapelchipsblog

  7. Molly L. schreibt:

    Oh, ein interessanter Artikel. Zum Glück fühle ich mich nicht von der Dame angsprochen. Naja, *hust*, bis auf die Sache mit dem Maulkorbwitz … Weiß nicht, ob ich drüber gelacht hätte, wenn der von einem fremden Mann gekommen wäre, aber hätte den ein Freund von mir gemacht, ich hätte mich auf jeden Fall kaputt gelacht. Zum Ausgleich hätte ich dann vielleicht noch einen Witz über Männer erzählt (und auch drüber gelacht, meine Güte, was ist nur los mit mir? Kein Wunder, dass mich keiner haben will.)
    Im Ernst: Die gute Frau macht es sich ein bisschen einfach mit ihren Generalpauschalisierungen, das hat ja schon fast etwas von Weltverschwörung: es gibt also nur kluge Feminsitinnen oder dumme Trump-Wählerinnen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s