Meta: Die Zukunfts dieses Blogs

Bereits seit mehreren Monaten ist hier kein Beitrag mehr erschienen.
Das hat mehrere Gründe.

  • Knappe Zeit. Ich hatte viele andere Verpflichtungen, und zeitweise den Kopf voll mit dringlicheren Angelegenheiten, so dass die Priorität dieses Blogs nach hinten gerutscht ist.
  • Kaum Themen. Zumindest keine, die mir wichtig genug waren, mir die Zeit dafür zu nehmen. Während ich früher noch versucht habe, zu verfolgen, was bei Femis gerade aktuell ist, mache ich das kaum noch. Ich habe weder Lust, einen Blogpost einer Feministin zu sezieren, noch zum n-ten Mal zu wiederholen, was ich bereits öfter geschrieben habe.
    Ein paar interessante Themen hätte ich dennoch gefunden, aber diese für das Blog aufzubereiten, hätte einen Aufwand bedeutet, für den ich mir dann doch nicht genügend Zeit hätte nehmen können.
  • Außerdem – und das hat vielleicht den Ausschlag gegeben – habe ich inzwischen eine Möglichkeit gefunden, mich IRL für Männerbelange einzusetzen.
    Dies möchte ich nicht mit meiner Online-Präsenz verknüpfen, weshalb ich darüber auch nichts konkretes schreiben werde.

Tja, .. wie wird es jetzt mit diesem Blog weitergehen? Ich weiß es, ehrlich gesagt, selbst nicht.
Ich kann es nicht ausschließen, dass ich irgendwann wieder einmal hier einen Beitrag einstelle. Momentan sieht es allerdings nicht so aus.

Nach wie vor blogge ich einigermaßen regelmäßig auf meinem breakpoint-Blog. Dort kommen immer wieder mal Themen vor, die durchaus auch hier von Relevanz wären. Interessierte können also dort ab und zu mal vorbeischauen. Hier rebloggen möchte ich die betreffenden Posts allerdings nicht, da dies nur die Diskussion zerfledern würde. Andere Möglichkeiten, die Texte zu verbreiten (außer auf Twitter), sind mir zu aufwendig.

Auch auf (den Selbermach-Tagen von) Alles Evolution habe ich schon lange keine meiner Beiträge mehr verlinkt, diskutiere dort aber noch sporadisch mit.
Ich habe immer noch Autorenrechte auf Geschlechterallerlei. Seit ich das #auschfrei-Blog betreibe, habe ich sie aber praktisch nicht mehr genutzt. Dort bei Bedarf zu bloggen, wäre eine Alternative mit mehr Reichweite.

Zumindest vorläufig werde ich mich noch bemühen, die Rechte-Reihe aktuell zu halten.
Auch Kommentare auf bestehende Einträge bleiben willkommen, werden ggf. freigeschaltet, und vielleicht sogar beantwortet.

Nun ja, ..ich danke allen meinen Lesern für ihre Aufmerksamkeit, und den Kommentatoren für konstruktive, auch kritische Äußerungen.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Meta: Die Zukunfts dieses Blogs

  1. Christian_who schreibt:

    Für eine derart vielbeschäftigte Frau schaffst Du eh schon vieles. Danke Anne 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. HansG schreibt:

    Hier rebloggen möchte ich die betreffenden Posts allerdings nicht, da dies nur die Diskussion zerfledern würde.

    Du kannst sie doch rebloggen und die Kommentare deaktivieren. Woher der Text stammt, sieht man ja und kann dort mitdiskutieren.

    Gefällt 1 Person

  3. rano64 schreibt:

    Schade! Ich habe deine Texte hier immer ausgesprochen gerne und mit Gewinn gelesen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.