Elfhundertzwanzig

Ich reblogge diesen Eintrag, damit auch meine anderen loyalen Leser erfahren, was los ist.

breakpoint

Kennt ihr alle Hanlon’s Razor?
„Never assume malice when stupidity will suffice.“
Bisher konnte ich viele Anfeindungen damit relativieren, indem ich einfach Dummheit dafür annahm.
Aber inzwischen ist der Punkt weit überschritten, bei dem das noch möglich ist.

Ich wollte ja eigentlich nichts mehr über die Spamattacke schreiben, die seit einigen Wochen – mal mehr mal weniger, aber insgesamt unvermindert, eher mit steigender Tendenz – anhält, um sie nicht noch weiter anzuheizen. Aber inzwischen scheint es, als ob diese Trolle ihren ganzen Lebensinhalt darin sehen, mich immer wieder mit ihren Fettfemihäufchen vollzuspammen. Vielleicht bleibt mir nichts anderes übrig, als in die Offensive zu gehen.

Ihre Motivation kann ich nicht mehr als pure Dummheit verzeihen. Das ist reine Bösartigkeit, die da immer wieder offenbar wird.
Die Unterstellungen gehen weit unter die Gürtellinie. Dagegen sind Verunglimpfungen als Golddigger oder Sugarbabe noch freundlich.
Mit dem Vorwurf, als „Wichsvorlage“ zu dienen, habe ich keinerlei…

Ursprünglichen Post anzeigen 679 weitere Wörter

Advertisements

Über breakpoint AKA Anne Nühm

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s